bee-3360682_1920.jpg

Schwansen blüht

Ich,  Torsten Denker, bewirtschafte unseren landwirtschaftlichen Familienbetrieb im Nebenerwerb. Man findet uns zwischen Kiel und Flensburg in der Gemeinde Holzdorf im schönen Schwansen. Hier in Schwansen möchte ich noch mehr  für die Insekten- und Artenvielfalt tun. Dafür werde ich ab Frühjahr 2021 eine unserer Ackerflächen aus der konventionellen Bewirtschaftung nehmen und Blühflächen anlegen. Diese bunten Blühflächen sollen langfristig einen Lebensraum für Insekten wie Bienen und Schmetterlinge schaffen, für Vögel, Amphibien und Reptilien und nicht zuletzt für kleine Säugetiere wie z. B. Hasen und Fasane.

Ziel soll es sein, dass die Blühflächen über mehrere Jahre angelegt werden . Während der gesamten Zeit  wird auf jeglichen Einsatz von Dünger oder Pflanzenschutz verzichtet.  Die Blühflächen bleiben über Winter stehen, damit sie den Tieren auch in dieser Zeit Schutz und Nahrung  bieten. Erst im April/Mai wird  die Fläche für die Neuansaat vorbereitet und neu eingesät, damit wieder genug Blühpflanzen aufwachsen können.


Wie groß das Netz von Blühflächen wird  hängt von Ihnen ab! Mit einer Blühpatenschaft haben Sie die Chance, uns bei der Gestaltung eines natürlichen Lebensraumes für Insekten und Wildtiere zu unterstützen. Sie leisten somit einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Bienenkultur und tun gleichzeitig Gutes für unsere Umwelt.

 

Für 45 € bzw. 50 € im Jahr können Sie die Patenschaft für 100 qm Blühfläche übernehmen. Natürlich sind auch größere Flächen möglich. Da wir dieses Projekt langfristig anlegen wollen, sind Patenschaften für Laufzeiten von mehreren Jahren zu empfehlen.

 

Schwansen – Blüht ! Wir alle können unseren Beitrag für eine bessere Zukunft leisten! Der Gemeinschaftssinn und eine Lebensmittelproduktion im Einklang mit dem Wohl der Insekten stehen bei uns an erster Stelle!

Seit 3 Jahren haben wir auf zwei Feldern in Kooperation mit der Landgesellschaft Schleswig-Holstein Blühflächen angelegt .

Ab dem nächsten Jahr (2021) wollen wir  ein weiteres Feld der Natur in Form von Blühflächen zur Verfügung stellen. Diese soll ohne AGRARUMWELTMASSNAHMEN  entstehen und dafür biete ich Patenschaften an. Dadurch sind wir flexibler ,was z.b. die Saatmischung angeht.  Wie groß die Fläche wird hängt von Ihnen ab!

Sie können das Projekt unterstützen und die Patenschaft für eine Fläche von mindestens 100 qm übernehmen.

 


Auf den Blühflächen wird auf jeglichen Einsatz von Pflanzenschutz- oder Düngemitteln verzichtet.



Für mehr Artenvielfalt
Diese Blühflächen sind nicht nur Lebensraum für Bienen, Schmetterlinge, Käfer und andere Insekten, sie bieten auch Schutz , Nahrung , Rückzugs- und Brutstätten für Vögel und kleine Säugetiere wie Fasane und Hasen.

Jedes Jahr blüht es neu
Wir werden für die Blühflächen eine Saatmischung verwenden in der unterschiedliche Pflanzen sind , die nicht alle zur gleichen Zeit blühen und damit ein langes Zeitfenster für den Besuch von Bienen und Insekten ermöglichen. Sie beinhalten aber auch genügend Samen, um anderen Tieren Futter zu bieten – auch über den Winter. Kurz vor der Neuaussaat wird das Land für die neue Ansaat vorbereitet ca. April bis Mitte Mai.  Die jährliche Neuansaat garantiert jährlich blühende Pflanzen.


Um einen ökologischen Mehrwert zu erzielen, ist dieses Projekt auf mehrere Jahre ausgelegt. Während der gesamten Laufzeit findet auf den Patenschaftsflächen keine  Düngung oder Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln statt. Durch unvorhersehbare Wetterkapriolen wie z.B. Trockenheit, Starkregen, Stürme, Hagel oder sonstigen Einflüssen kann es zu schlechterer Entwicklung kommen. Bei hohen Ausfällen können wir allerdings keine Haftung oder Erstattung leisten.
 

 

Unsere Saatmischung beinhaltet : Buchweizen, Hafer, Phacelia, Öl-, Saatlein, Sonnenblume, Malve, Perserklee, Alexandrinerklee, Dill, Serradella, Sommer-, Saatwicke, Inkarnatklee, Leindotter und Ringelblume.

Sie möchten mehr erfahren?

Wir helfen gerne! Rufen Sie an oder schreiben Sie uns